Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der AGB

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen beruhen auf deutschem Recht. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Gasthof "Roter Hirsch" 09236 Claußnitz gelten als akzeptiert, sofern die Parteien sie ausdrücklich oder stillschweigend anerkennen. Änderungen und Nebenabreden sind nur wirksam, wenn sie vom Gasthof "Roter Hirsch" schriftlich bestätigt werden.

2. Angebote

der Gasthof "Roter Hirsch" Claußnitz verkauft alle Dienstleistungen und Produkte eines Gastrobetriebes an Kunden welche zu Besuch kommen. - Preislisten und Prospekte enthalten unverbindliche Informationen und Richtpreise. Telefonische Auskünfte haben keine langfristige Gültigkeit, so fern es sich nicht eindeutig um Offerten handelt. Offerten, die schriftlich, telefonisch, in persönlichem Gespräch, per Fax oder per E-Mail gemacht werden, gelten als verbindlich. Wenn der Kunde Lieferungen, Produkte oder Leistungen, die darin nicht enthalten sind, verlangt, werden diese zusätzlich in Rechnung gestellt. Eine Offerte ist 30 Tage lang gültig, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Alle mit dem Angebot abgegebenen Unterlagen und Muster bleiben Eigentum des Gasthof "Roter Hirsch". Angaben, welche vom Lieferant als Richtwerte bezeichnet werden, sind unverbindlich und sollen nur zur Abschätzung von Größenordnungen dienen. Eine Offerte wird angenommen, indem der Kunde dies schriftlich, telefonisch, per Fax, E-Mail, oder in persönlichem Gespräch erklärt. Der Gasthof "Roter Hirsch" 09236 Claußnitz bestätigt die Annahme schriftlich, per Fax oder E-Mail. Das mitbringen von Speisen und Getränken ist grundsätzlich nicht gestattet. Ausnahme sind Backwaren wenn dies vom Gasthof "Roter Hirsch" schriftlich genehmigt wurde. Zuwiderhandlungen werden mit 50,00 € Stöpselgeld pro beteiligter Person geahndet.

3. Termine

Der Gasthof "Roter Hirsch" verpflichtet sich, dem Kunden die vereinbarten Leistungen an den in der Auftragsbestätigung festgelegtem Terminen zu erbringen, während der Kunde sich verpflichtet, diese Leistungen abzunehmen und zu bezahlen. Die Termine werden angemessen verschoben, wenn Hindernisse auftreten, die außerhalb des Willens des Gasthof "Roter Hirsch" liegen; wie Naturereignisse, Mobilmachung, Krieg, Aufruhr, Epidemien, erhebliche Betriebsstörungen, Arbeitskonflikte, verspätete oder fehlerhafte Zulieferungen sowie behördliche Maßnahmen. Der Gasthof "Roter Hirsch", wie auch die Kunden verpflichten sich, über Verzögerungen so rasch wie möglich zu informieren, allfälliger Schadenersatz wird nach den Grundsätzen im Gastgewerbe berechnet - oder durch diese AGB's des Gasthof "Roter Hirsch" geregelt. - Dies gilt insbesondere bei Saalveranstaltungen wie auch speziell im Hotelbereich. Bei Saalveranstaltungen und Essen ab 10 Personen müssen die definitiven Zahlen bis spätestens 3 Tage vor dem Anlass +/- 20 % der Gäste angegeben werden. Ein Tag vor dem Anlass müssen die genauen Zahlen angegeben werden, die auch voll verrechnet werden. Im Hotelbereich gilt folgende Regelung, die auch bei Booking.com - Buchungen hinterlegt sind: Stornierungen, die bis 18.00 Uhr am Tage der Anreise sind kostenfrei. Spätere Stornierungen werden mit 80 Prozent des Preises der gesamten Buchung berechnet.

4. Vertragserfüllung

Für Umfang und Ausführung der Leistung ist die Auftragsbestätigung maßgebend. - oder die definitive Buchung respektive der Bezug der Zimmer. Soweit kein besonderer Erfüllungsort von den Partien verabredet ist, ist Claußnitz der Gerichtsort, resp. der Sitz Gasthof "Roter Hirsch"

5. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Preise werden in der Offerte festgelegt oder sind auf unserer Speisekarte/ Zimmerkarte ersichtlich. Die Mehrwertsteuer ist in allen Preisen inbegriffen. Die Kunde ist verpflichtet, im Normalfall bar, per EC oder mit Kreditkarten zu bezahlen. Bezahlt der Kunde per Rechnung, wird der ganze Betrag 10 Tage nach der Rechnungsstellung vollumfänglich fällig. Eine Mahnung ist nicht zwingend fällig und es kann bereits danach der Zahlungsauftrag durch ein Inkassounternehmen beantragt werden, auch ohne Rücksprache mit dem Schuldner. Bei der ersten und jeder weiteren Mahnung werden Euro 5,00 für unsere Unkosten fällig. Ab der 2. Mahnung werden ebenfalls 7 % Jahreszins ab dem 11. Tag nach Rechnungsstellung fällig. - Wir behalten uns ausdrücklich weitere Forderungen wie Anwaltskosten, Betreibungskosten, Gerichtsverfahrenskosten etc. vor. Für Mehraufwände können weitere Schaden-Ersatzforderungen in Rechnung gestellt werden. Alle Kosten werden ohne Abzug fällig. Der Gasthof "Roter Hirsch" ist für gebuchte Restrauration- oder Hotelreservationen ebenfalls berechtig, Vorauszahlungen bis zu 50% der gesamten Vertragssumme zu verlangen. Wenn der Kunde die Zahlungsbedingungen nicht erfüllt, ist der Gasthof "Roter Hirsch" berechtigt, Schadenersatz zu verlangen. 6. Der Gasthof "Roter Hirsch" verpflichtet sich zur Sorgfalt und erbringt die Leistungen in einer guten Qualität. Es verpflichtet sich weiter zur sorgfältigen Auswahl der Produkte und deren Zubereitung. Bei Veranstaltungen die länger als 1.00 Uhr des Folgetages gehen wird vom Veranstalter eine Personalvergütung von 15,00 € pro Mitarbeiter erhoben. Diese ist für jede angefangene Stunde fällig.

7. Vermietung von Saal/Altdeutsche/Weinstube/Gaststube/Gästezimmer

Die Reservierung von Banketträumlichkeiten wird mit schriftlicher oder mündlicher Bestätigung des Gasthof "Roter Hirsch" bindend. - Gebuchte Räume und Hotelzimmer stehen dem Kunden nur zu der vereinbarten Zeitraum zur Verfügung. Das Checkout am Morgen hat bis 11.00 Uhr zu erfolgen. Verspätetes Auschecken wird mit einer weiteren Nacht verrechnet. Inanspruchnahme der Räume oder einen zeitlich längeren Aufenthalt in den Räume benötigt eine vorherigen Genehmigung des Gasthof "Roter Hirsch".
a) Teilnehmerzahl Der Gasthof "Roter Hirsch" erwartet vom Veranstalter die endgültige Teilnehmerzahl (Garantiezahl) spätestens 24 Stunden vor dem Anlass. Gibt es beim Anlass selbst noch eine Abweichung, wird der Gasthof "Roter Hirsch" die Garantiezahl verrechnen.
b) Absagen Tritt der Veranstalter vor dem Anlasstermin zurück, behält der Gasthof "Roter Hirsch" Recht auf Zahlung der Saal-Miete, entsprechend dem Zeitpunkt der Absagen bis 60 Tage vor Veranstaltungstermin Miete entfällt

  • 59 bis 30 Tage: Zahlung 50% der vereinbarten Leistung oder des Mindestumsatzes.
  • 29 bis 14 Tage: Zahlung 60% der vereinbarten Leistung oder des Mindestumsatzes.
  • 14 bis 0 Tage: Zahlung von 75% der vereinbarten Leistung oder des Mindestumsatzes.

Der Rechnungsbetrag wird wie folgt berechnet: vereinbarte Leistung mal vorgesehene Personenzahl. Sollte die Möglichkeit der Weitervermietung der gebuchten Räumlichkeiten bestehen, entfällt der oben berechnete Betrag. Vereinbarte Sonderleistungen wie Dekorationen und Unterhaltung etc., die infolge der Absage nutzlos werden, sind in jedem Fall zu vergüten. Abbrennen von Feuerwerken oder unnötigen Lärmemissionen auf dem Areal Gasthof "Roter Hirsch" sind strengstens verboten. Hat der Gasthof "Roter Hirsch" Anlass zu der Annahme, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf vom Gasthof "Roter Hirsch" zu gefährden droht, so ist der Gasthof "Roter Hirsch" berechtigt, die Veranstaltung entschädigungslos abzusagen.

Registrieren Sie sich für Ihren Hirsch Newsletter

Sie möchten als Erster von besonderen Angeboten, Veranstaltungen und allen Neuigkeiten im „Roten Hirsch" erfahren? Dann abonnieren Sie gratis die monatlichen Hirsch-News. Über einen Link im Newsletter können Sie sich jederzeit kostenlos wieder abmelden.

nach oben
Menü